Die Genossenschaft

als Genossenschaftsmitglied …

•    geben Sie Ihre selbstständige Existenz und unternehmerische Freiheit nicht auf;
•    genießen Sie die Vorteile eines zentral geführten Unternehmens;
•    sind Sie zugleich Eigentümer und Kunde Ihrer Genossenschaft

Gemeinsam sind Ziele besser zu erreichen als im Alleingang – das ist der Grundgedanke einer jeden Genossenschaft. In einer Genossenschaft schließen sich die Mitglieder freiwillig zusammen, um gemeinsam zu wirtschaften. Durch den gemeinsamen Auftritt am Markt sollen zum Beispiel günstige Absatz- und Beschaffungskonditionen erlangt oder aber betriebliche Funktionen effizienter und qualitativ besser ausgeübt werden können. Im Vordergrund steht der genossenschaftliche Förderzweck und nicht die Zahlung einer Rendite.

Ob Unternehmen oder Freiberufler: Die genossenschaftliche Zusammenarbeit sichert die Selbstständigkeit und schafft Freiraum für die Kernaufgabe – die bei Ärzten die medizinische Versorgung der Patienten ist!

Hier hat jedes Mitglied eine Stimme!

Das oberste Organ der Ärzte- und Psychotherapeutengenossenschaft ist die mindestens einmal im Jahr tagende Generalversammlung. Hier treffen die Mitglieder alle grundsätzlichen Entscheidungen – wobei jedes Mitglied unabhängig von seiner Kapitalbeteiligung nur eine Stimme hat. Dies schützt die Genossenschaft vor der Dominanz einzelner Mehrheitseigner und damit auch vor „feindlichen Übernahmen“.
Unter anderem wählt die Generalversammlung den Aufsichtsrat. Bei den DOXS besteht dieses Gremium aus 15 Personen. Der Aufsichtsrat ernennt den Vorstand und überwacht seine Arbeit.
Der Vorstand besteht aktuell aus einem Facharzt und einem Hausarzt. Der Vorstand führt die Geschäfte der Genossenschaft und vertritt sie nach außen.

Schutz durch gesetzlichen Prüfungsverband

Wie jede Genossenschaft gehört auch die DOXS eG einem gesetzlichen Prüfungsverband an. Der Genossenschaftsverband prüft in Jahresabschlussprüfungen regelmäßig die wirtschaftlichen Verhältnisse sowie die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung und betreut seine Mitgliedsgenossenschaften in betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Fragen. Die regelmäßige Prüfung schützt Geschäftspartner und Mitglieder vor finanziellem Schaden. Deshalb ist die Genossenschaft die mit Abstand insolvenzsicherste Rechtsform in Deutschland.

Zuständiger Prüfungsverband dieser Genossenschaft nach § 54 GenG ist der Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main, erreichbar unter www.genossenschaftsverband.de